Badewannenkunst

durch Alexandra Heesen am December 18, 2020

Hygiene ist Routine und wer kennt es nicht, Routinen langweilen manchmal. Viele Kinder kommen irgendwann an den Punkt, an dem Sie keine Lust mehr auf die Badewanne haben. Quietsche-Ente und Co. verlieren irgendwann ihren Zauber.

Egal, ob vor dem eigentlichen Badespaß ohne Wasser oder beim Baden an sich. Lass dein Kind doch mal nach Herzenslust die Badewanne mit Fingermalfarben verzieren. Je nach Alter und Interesse mit den Händen oder auch verschiedenen Pinseln. Du hast keine Fingermalfarbe im Haus? Kein Problem, diese lässt sich auch ruck zuck selbst machen.

Zutaten:

  • 150 g Mehl
  • 20 g Salz
  • 420 ml kaltes Wasser
  • 420 ml warmes Wasser
  • Lebensmittelfarbe

 Zubereitung:

 Zunächst in einem kleine Topf Mehl und Salz mit kaltem Wasser mit einem Schneebesen klümpchenfrei verrühren. Warmes Wasser zufügen und ebenfalls unterrühren. Alles aufkochen und unter Rühren etwa 5 Min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis alles eindickt. Anschließend die Masse aufgeteilt in Becher (ggf. in Schraubgläser) füllen und mit Lebensmittelfarbe einfärben und abkühlen lassen.

Achte darauf, dass wirklich nur die Wanne bemalt wird, dort geht die Farbe ohne Probleme wieder ab. Eine tolle Beschäftigung, die die taktile Wahrnehmung und Kreativität deines Kindes fördert. So lockst du auch den hartnäckigsten Bademuffel in die Wanne ;).

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor Deiner Veröffentlichung genehmigt werden müssen


Zurück nach oben